Navigation überspringen

"Eins plus eins gibt eins"


Verbandsversammlung wählt ihren Vorsteher

Von Jenny Berns


Die Mitglieder der Verbandsversammlung für den Städteservice Solms-Braunfels haben am Donnerstag ihren Vorsteher gewählt.

Im Sommer hatten die Stadtverordneten in Solms und Braunfels die Satzung für den Städteservice Solms-Braunfels getauften Gemeindeverwaltungsverband beschlossen. Die Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) war damit offiziell auf den Weg gebracht. Das sorgte und sorgt bei vielen Bürgern und auch einigen Angestellten der Stadtverwaltung immer noch für Unbehagen. Befürchtet wird unter anderem eine Fusion der Städte.

Der stellvertretende Verbandsvorsitzende Wolfgang Keller, die stellvertretenden Vorsteher der Verbandsversammlung Dieter Hagner und Kristin Hofmann sowie Vorsteher Sascha Knöpp und der Verbandsvorsitzende Frank Inderthal. (Foto: Berns)Dass dies in keiner Weise geplant sei, betonte bei der Sitzung der Solmser Bürgermeister Frank Inderthal (SPD), der Vorsitzender des Verbands ist. Er sagte, der Städteservice könne nur dann erfolgreich sein, wenn sich die Beteiligten einig seien. Es gelte, gemeinsame Wege zu suchen und zu finden.

Vertrauen und Wertschätzung

Gegenseitiges Vertrauen und ein intensiver Austausch sowie die gegenseitige Wertschätzung, aber insbesondere auch die Wertschätzung der Mitarbeiter der Verwaltungen, seien dabei wichtig.

Der Veränderungsprozess solle fair und transparent gestaltet werden. Für das Wirken des Verbands stellte er deshalb eine Formel auf: " 1 + 1 = 1".

Das Ziel sei "die Serviceerbringung für die beiden selbstständigen Städte". So könnten diese in Zukunft Kosten einsparen und an Effizienz gewinnen.

Zum Vorsteher der Verbandsversammlung wählten die Mitglieder den Braunfelser Stadtverordneten Sascha Knöpp (CDU). "Es ist ein Amt, da habe ich einen entsprechenden Respekt vor", sagte er und erklärte: "Unser Ziel ist es, miteinander zum Wohl der Bürger zu arbeiten." Dies solle hart aber fair und respektvoll geschehen. Zu Knöpps Stellvertretern wurden der Solmser Stadtverordnetenvorsteher Dieter Hagner (SPD) sowie die Braunfelser Stadtverordnete Kristin Hofmann (SPD) gewählt.

Aus organisatorischen Gründen wird Inderthal den Verbandsvorsitz im kommenden Jahr fortführen, beschlossen die Mitglieder einstimmig. In 2020 geht er dann an den neuen Braunfelser Bürgermeister.

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung